Skip to main content

Glasmosaik selber machen

mosaik aus glas

Die Glaskünstlerin Hilde Kuchler verzierte innerhalb von knapp 3 Jahren ein ganzes Haus mit Mosaik. Aber keine Sorge: Eine Nummer kleiner geht das auch.

Glas ist ein vielseitiger Werkstoff, der das Licht spielend reflektiert und frei kombiniert etwas Einzigartiges erzeugt.

Egal Kühlschrankmagnet, Tapas Teller oder Aschenbecher – mithilfe von Glasmosaik können individuelle Stücke erzeugt werden.

Dokumentation: Glasmosaik selber machen

Schritt-für-Schritt Anleitung: Wie geht das?

Ein Glasmosaik kannst du auch selber machen. Die Materialwahl schränkt dabei deine Kreativität keinesfalls ein:

„Sie können alles nehmen. Sie müssen nur vorsichtig arbeiten. Sie können zerschlagende Flaschen, zerschlagende Spiegel oder zerschlagende Fliesen nehmen. Das ist das Fantastische. Nur mit Kindern würde ich nicht mir sehr Scharfem arbeiten.“ sagt Hilde Kuchler.

Ein Mosaik sollte keine Ansammlung perfekt glatter Steine machen. Vielmehr lebt es von der Unebenheit.

Doch wie geht das genau? Hier die Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Zunächst werden die Steine aus Glaspizzen geschnitten.
    Unter Umständen können die Bruchseiten schöner sein. Später werden die Steinchen dann so aufgelebt, dass nur die schönsten Seiten zu sehen sind. Tipp: Ein leichtes Anschlagen der Oberseite reicht vollkommen aus, damit sich das Glas spaltet.
  2. Nun arrangierst du die Steine auf der Platte wie du es magst.
  3. Klebe die Steine mit Bastel- oder Mosaikkleber* fest.

Eine andere Variante ist das Glasmalen. Dafür wird reines Glas mit Farbpartikeln gemischt und kann mithilfe von Tuben auf die Platte aufgetragen werden. Schwierig dabei: Die Glasfarben müssen jedoch ständig in Bewegung bleiben, um das Absetzen der Farbpartikel zu vermeiden.

Ist das Muster fertig geht es in den Brennofen. Auf 825°C erhitzt kommen die Glasteller in ihre finale Form. Weichfilzformen helfen dabei. Das Material ist bis zu 1200°C brennfest. Sie geben die Form des Glastellers vor.

Wer Glasmalen machen möchte, sollte sich bei Bastelshops in der Nähe informieren. Für zuhause ist das Nichts.

Fazit: Das hergestellte Kunstwerk ist eine tolles Unikat mit dem du dein Zuhause verschönern kannst.

Übrigens ist das Haus aus Mosaik ist inzwischen eine echte Attraktion. Kein Wunder: Es wurden auch über 5 Millionen Mosaikstücke dafür gebraucht.

Quellen