Skip to main content

Wandteppich mit Buddha

Wohnen mit einem Hauch von Exotik. Wer auf Asia-Style steht, der kommt an einem Wandteppich mit Buddha Motiv nicht vorbei. Tolle Handwerkskunst mit buddhistischem Einfluss warten auf seine neuen Besitzer. Modernes Wohndesign im Zusammenspiel mit einem Buddha Wandteppich versprüht einen Hauch von Asia-Charm im eigenen Zuhause.

Die schönsten Wandteppiche mit Buddha-Motiv

Buddha auf klassisch indischen Motiven

Indien gilt als Land der dunklen Hölzer und kräftigen Farben. Dabei dominieren vor allem kräftige Brauntöne und Rot-Orange-Töne. Typische Verzierungen sowie verschiedene Buddha-Figuren lösen in jedem Betrachter sofort eine gewisse Ruhe aus.

Im stilvollen Ambiente machen sich die harmonischen Wandteppiche genauso gut wie im edlen Design der Moderne. Die Figur strahlt Ruhe, Frieden und Harmonie aus. Niemand kann sich lange dieser Wirkung entziehen.

Die Figur des Buddha stammt ursprünglich aus Indien. Sie ist ein Symbol für die Religion des Buddhismus und verkörpert inneren Frieden durch Erleuchtung.

Im europäischen Raum gehört der Buddha längst zu einer der beliebtesten Dekofiguren.

Buddha als Dekoration: Kontrast in Farbe und Bedeutung

Innenarchitekten und Einrichtungsexperten gestalten immer häufig mit Wandteppichen Buddha Häuser, Wohnungen oder Wintergärten. Ein Wandteppich mit Buddha kann als Blickfang dienen oder die fließenden Energieformen der asiatischen Einrichtungsstile repräsentieren.

Anhand der Kopf- und Körperform des Buddha lässt sich erkennen, welche Religion oder welches Land interpretiert wurde. Dunkelfarbige Wohnungseinrichtungen ergeben mit einem Wandteppich und goldfarbenem Buddha einen interessanten Kontrast.

Einen hypnotischen Eindruck beim Betrachter lässt aber auch eine elegante Mischung aus Kunst und Ästhetik. Klassische Buddhafiguren wirken besonders edel auf hellen oder weißen Wänden. Meist sitzt der Buddha in einer typischen Meditationsposition und scheint vertieft in seine Gedanken.

Egal ob als großer Wandteppich oder als kleines Dekoelement auf dem Wandteppich – Der Buddha integriert sich bestens in jedes Gestaltungskonzept. Materialien aus der Natur eigenen sich perfekt zur Ergänzung. Holz, Gräser oder Federn zieren häufig auch die Wandteppiche.

Aber auch Glitzersteine, Kerzen und Blumen finden sich auf den Buddha-Wandteppichen. Jeder Wandteppich wird zum persönlichen Dekorationselement und steht für Einzigartigkeit.

Buddhisten heutzutage

Heute gibt es übrigens schätzungsweise mehr als 450 Millionen Buddhisten. Vor allem in Tibet, Thailand, Vietnam, Kambodscha, China, Laos, Myanmar und Sri Lanka ist der Glaube verbreitet. Umso vielfältiger passt sich ein Wandteppich mit Buddha in die unterschiedlichen asiatischen Einrichtungsstile.

Er kann aber auch als Einzelstück seinen dominanten Platz an der Wand einnehmen und alles überstrahlen. Die sinnträchtige Dekorationsmöglichkeiten mit Buddha-Statuen und Motiven sind nahezu grenzenlose. Aber der Buddha ist nicht nur Dekoration.

Er steht auch für individuellen und interessante Wohnräume. Eine Dekoration mit Tiefgang und Inspiration. Buddha inspiriert dazu, ein besserer Mensch zu sein und strahlt wohltuende Wärme im Wohnraum aus. Er ordnet die Harmonie im Raum und lässt eine ausgeglichene Aura entstehen.

Es gibt Wandteppich mit Buddhas, die ihre Hände in Gebetshaltung haben. Diese nennt man Anschali-Mudra. Bei einem Dhyana-Mudra handelt es sich um einen Buddha mit im Schoß zusammengelegten Händen. Und der Vitarka-Mudra hat die rechte Hand in Höhe des Herzens.