Skip to main content

Warum steht ein Obelisk auf dem Petersplatz?

petersplatz in rom von oben

Ich bin gerade zurückgekehrt von einer Italienreise, bei der wir auch einige Tage in Rom verbracht haben. In der italienischen Hauptstadt haben wir die spanischen Treppen, die Engelsburg, das Kolosseum, das Pantheon, andere typische touristische Attraktivitäten und auch den Petersplatz besucht. Natürlich haben wir viele Fotos gemacht.

Als wir gerade noch einmal die Urlaubsbilder durchgegangen sind, kam die Frage auf: Warum steht ein Obelisk auf dem Petersplatz?

Der Obelisk, der heute auf dem Petersplatz steht, wurde zunächst durch Gaius Cornelius Gallus in Alexandria aufgestellt und später von Caligula mit einem eigens dafür konstruierten Boot nach Rom verschifft. Der Obelisk wurde im Zentrum des Zirkus von Kaiser Nero aufgestellt und erst 1586 von Domenico Fontana an seinen heutigen Standort, der Mitte des Petersplatz, gebracht. Heute wird dieser Obelisk als vatikanische Obelisk bezeichnet.

Tatsächlich ist der vatikanische Obelisk nur einer von insgesamt 14 Obelisken und auch nur der zweitgrößte in Rom. Mit 34 Metern Höhe und rund 460 Tonnen Gewicht ist der Lateranischer Obelisk auf dem Piazza San Giovanni in Laterano der Größte. Dieser überragt damit den Obelisk auf dem Petersplatz mit seiner Höhe von 25 Meter und dem Gewicht von 326 Tonnen.

Standort des vatikanischen Obelisken

Alle Obelisken in Rom

In dieser Liste habe ich alle Obelisken in Rom, ihre jeweilige Größe und den Standort aufgelistet.

  • Lateranischer Obelisk, 34 Meter, Piazza San Giovanni in Laterano
  • Vatikanischer Obelisk, 25 Meter, Petersplatz
  • Obelisco Flaminio, 23,84 Meter, Piazza del Popolo
  • Obelisco di Montecitorio, 21,79 Meter, Piazza Montecitorio
  • Obelisco Macuteo, 6,34 Meter, Piazza della Rotonda
  • Obelisco di Dogali, 6 Meter, Viale delle Terme di Diocleziano
  • Obelisco della Minerva, 5,47 Meter, Piazza della Minerva
  • Obelisco Matteiano, 2,68 Meter, Villa Celimontana
  • Obelisco Agonale, 16,54 Meter, Piazza Navona
  • Obelisco Esquilino, 14,7 Meter, Piazza dell’Esquilino
  • Obelisco del Quirinale, 14,7 Meter, Piazza del Quirinale
  • Obelisco Sallustiano, 13,92 Meter, vor Santissima Trinità dei Monti
  • Obelisco Pinciano, 9,35 Meter, Viale dell’Obelisco, Pincio
  • Mussolini-Obelisk, 17,4 Meter, Foro Italico

Warum haben die Römer Obelisken aufgestellt?

Das Stadtbild Rom wird durch die zahlreichen Obelisken geprägt. Heutzutage ist Rom die Stadt mit den meisten antiken Obelisken und wird deshalb auch als „Stadt der Obelisken“ bezeichnet. Aber warum stellten die Römer die Obelisken überhaupt auf?

Obelisken haben ihren Ursprung in Ägypten. Sie stellten eine Verbindung von Welt und den Göttern dar. Neben der dekorativen Wirkung als Verschönerung der vielen großen Plätze in der italienischen Hauptstadt spielt auch Religion eine Rolle.

Der Glaube, der in Rom allerorts präsent ist, hatte auch einen Einfluss. Durch die Obelisken wird die Macht des Glaubens, der katholische Kirche und des Papstes repräsentiert.

Von wem stammt der Obelisk, der auf  dem Petersplatz steht?

Die Herkunft des Obelisks auf dem Petersplatz ist nicht abschließend aufgeklärt. Es wird vermutet, dass es sich um den Obelisk des Pharaos Nektanebos II. handelt. Laut Plinius war dieser unbeschriftet. Der Obelisk auf dem Petersplatz ist der einzige in Rom ohne Inschriften.

Gegen die These spricht, dass der von Plinius beschriebene Obelisk zu der Zeit noch in Alexandria gestanden haben soll.

Ist der Obelisk auf dem Petersplatz beschädigt?

Der 300 Tonnen schwere Koloss auf dem Petersplatz ruht auf vier gequetschten Löwen. Aber was ist wenn diese rosten? Ein Bauwerk dieser Größe steht aufgrund des Eigengewichts. Fällt die sichere Grundlage weg, kann es gefährlich werden.

Aus diesem Grund untersuchen Inspekteure regelmäßig die Struktur der Touristenattraktion inmitten Roms.²

Wie kamen die Obelisken nach Rom?

Die Obelisken waren ein Zeichen der Macht der Römer, aber auch ein Beweis ihrer überlegenden Technik und hervorragenden Planung. Von den insgesamt 13 antiken Obelisken in Rom kamen acht per Schiff aus Ägypten und fünf wurden in Rom hergestellt.

Der vatikanische Obelisk war einer der Obelisken, die über den Seeweg aus Ägypten kamen. Ursprünglich wurde dieser von Gaius Cornerlius Gallus, dem ersten römischen Präfekten von Ägypten unter dem Kaiser Augustus, in Alexandria aufgestellt.

Laut Berichten von Plinius transportierte Caligula den Obelisken auf einem eigens dafür konstruierten Schiff nach Rom. Zunächst stand der Obelisk auf dem Circus Gai et Neronis, dem Zirkus des Kaisers Nero.

Domenico Fontana beschreibt in seinem Buch Della transportatione dell‘ obelisco Vaticano e delle fabriche di Sisto V, von dem Umzug zum heutigen Standort in der Mitte des Petersplatzes im Vatikan. Wegen des Gewichts von über 300 Tonnen waren 150 Pferde, 900 Männer mit insgesamt 47 Seilwinden mit dem Umzug beschäftigt.

Quellen:

  1. Thorsten Oltmer, Spiegel Online, Gesegneter Koloss, 26. November 2013
  2. Römisches Institut der Görres-­Gesellschaft, Statische Probleme? Der Obelisk auf dem Petersplatz, 17. Juni 2014